Um das Steuerruder zu bauen, werden zwei Schichten der Lärchenbretter schräg miteinander verleimt und dann die entsprechende Form ausgesägt. Über die "richtige" Form streiten die Experten nach wie vor. Da die Schichten schräg zueinander stehen, sperren sie sich gegenseitig gegen Verzug.
Dann wird das Ruderblatt zunächst mit der Fräse grob in Form gebracht um anschliessend mit Ziehmesser und Hobel eine schöne Stromlinienform zu erhalten. Für die Ruderachse wird ein Kanal ausgefräst, in den später das vorbereitete Rundholz eingeschoben werden kann.

Ruder