HnefatafelHnefatafel

Und wie könnt es anders sein – noch ein Rabenbein!
Hnefatafel, das Schachspiel der Wikinger, ist eines der bekanntesten mittelalterlichen Brettspiele und eine fesselnde Beschäftigung für lange Lagertage.
Der Name ist Altnordisch und besteht aus zwei Wörtern: hnefi (König) und tafl (Brett). Erfunden wurde dieses Spiel während der Wikingerzeit (ca. 800- 1000 nach Christus) in Nordeuropa.

Das Spiel simuliert einen Angriff auf eine Burg, wo der König sich aufhält. Glückt es den Angreifern, den König gefangen zu nehmen, haben sie gewonnen, hat er dagegen das Glück, aus der Burg zu fliehen und sich in Sicherheit zu bringen, sind die Verteidiger Sieger.

Hnefatafel